5 Aspekte unserer Facilitation-Ausbildung in Berlin

  • Transformation erfordert ein Einlassen auf vielen Ebenen und einen Einsatz unterschiedlicher Intelligenzen. Hierfür bieten wir einen geschützten ganzheitlichen Raum an, um bis auf tiefe Praxiserfahrungen zu ermöglichen.
  • Transformationsprozesse begleiten zu können, setzt eine Haltung von Achtsamkeit voraus – für sich selbst, für die Beteiligten und für das Geschehen. Dies gelingt aus einem inneren Raum der Ruhe Klarheit und Wachsamkeit. Diesen stärken wir konsequent.
  • Transformation benötigt spezifische Transformationsmethoden und –kompetenzen.  In einem ko-kreativen Lernfeld bietet die Ausbildung eine Vielzahl an erprobten und relevanten  Werkzeuge.
  • Wir können nur das im Außen unterstützen, was wir im Inneren bearbeitet haben. Die Ausbildung fokussiert Mensch und Projekt in ständiger Ausbalancierung. Konfliktsituationen sind willkommene Möglichkeiten, um zu lernen, zu wachsen und aufmerksam zu sein.
  • Komplexität will ausgehalten werden. Wir folgen dem Lebendigen und manchmal dem Stillen und Hintergründigem. Dafür braucht es eine Offenheit für das Neue, Überraschende und nicht Bekannte. Hier machen wir Mut und schaffen Referenzen.

 

weiter zur Facilitation-Ausbildung…